Schmuckliebe│Meine Lieblingsstücke von Thomas Sabo

Es gibt Frauen, die gänzlich auf Schmuck verzichten und den hippen, skandinavischen Minimalismus leben. Dem gegenüber stehen jene Frauen, deren Credo “mehr ist mehr” lautet und die nicht genug von Glitzer und Geschmeide bekommen können.
Eines haben jedoch alle Schmuckliebhaberinnen gemeinsam: Sie alle besitzen Lieblingsstücke, die sie am liebsten nie ablegen würden.

schmuckliebe-lieblingsstücke-lieblingsschmuck-armbänder-ringe-perlenarmband-valentino-glam-lock-susanne-heidebach-miss-suzie-loves-plisseehose-zara-thomas-sabo-fashionblogger-munichblogger-münchenblogger-rose-perlenring-geschenkidee-blogger-roter-nagellack

Ohne Schmuck verlasse ich nie das Haus!
Zu meiner täglichen Schmuckuniform gehören Lieblingsstücke wie Ringe, filigrane Armbänder, Ohrstecker und auch eine Uhr. Letztere gehört ausschließlich deshalb an mein Handgelenk, damit ich im Job die Zeit im Blick habe, denn – typisch Deutsch – lege ich großen Wert auf Pünktlichkeit.

In meiner Freizeit darf es gerne etwas mehr sein.
Armbänder sind meiner Meinung nach die ideale Ergänzung für jeden Look. Bei Ringen setze ich oftmals auf Statement Pieces oder Stackings und trage gerne mehrere Ringe übereinander.
Mittlerweile besitze ich einige Lieblingsstücke, die sich vielseitig kombinieren lassen.
Auch bunte Mischungen verschiedener Schmuck-Stilrichtungen sind möglich und aktuell sehr angesagt.

Schon lange muss man nicht mehr nur ausschließlich Silber zu Silber kombinieren.
Auch Rosé zu Silber oder Silber zu Gold sehen in der richtigen Dosierung sehr elegant aus!

schmuckliebe-lieblingsstücke-lieblingsschmuck-armbänder-ringe-perlenarmband-valentino-glam-lock-susanne-heidebach-miss-suzie-loves-plisseehose-zara-thomas-sabo-fashionblogger-munichblogger-münchenblogger-rose-perlenring-geschenkidee-blogger-roter-nagellack

Die Geschichte des Schmucks

In der Geschichte der Menschheit spielte Schmuck schon sehr früh eine große Rolle.
Einige der ältesten bekannten Schmuckfunde stammen aus einer Zeit von vor mehr als 20.000 Jahren.
Unsere Vorfahren schmückten sich mit Tierzähnen, Knochen, Federn und Perlen, um ihre Stammeszugehörigkeit und vor allem ihren gesellschaftlichen Status zu kennzeichnen.
Mit der Zeit wurde Schmuck zu einer Art nonverbalen Kommunikation, ein gesellschaftliches Statement, welches die Schönheit des Trägers unterstreicht und ihn aus der Masse hervorhebt.
Siegelringe zieren noch heute die Hände von Kirchenoberhäuptern und Adeligen.

In alten Märchen, Mythen und Sagen wurden Schmuckstücken und Juwelen immer wieder besondere Zauberkräfte beigemessen. Bis heute hat sich daran nichts geändert, denken wir nur mal an die Verfilmung des Herr der Ringe oder die Verheißung, dass am Ende des Regenbogens ein Topf gefüllt mit Koboldgold und -juwelen auf den Finder wartet.

schmuckliebe-lieblingsstücke-lieblingsschmuck-armbänder-ringe-perlenarmband-valentino-glam-lock-susanne-heidebach-miss-suzie-loves-plisseehose-zara-thomas-sabo-fashionblogger-munichblogger-münchenblogger-rose-perlenring-geschenkidee-blogger-roter-nagellack

Die Symbolkraft von Schmuck

Seit jeher verschenken wir Schmuck als Symbol für innige Freundschaft, Zusammengehörigkeit und Liebe. Und ab und zu machen wir uns diese Geschenke auch selbst.
Wir passen unseren Schmuck nicht nur unserem persönlichen Stil, sondern auch unserer Stimmung an.

Im Sommer greife ich beispielsweise häufiger zu Schmuckstücken, die mit bunten Steinen und Perlen besetzt sind. Aber auch Goldschmuck gehört im Sommer zu meinen Favoriten, da er besonders gut zu sonnengebräunter Haut aussieht.

Je älter ich werde, umso mehr achte ich auf die Verarbeitung und die Qualität der Schmuckstücke, die ich mir selbst kaufe oder auch schenken lasse.

schmuckliebe-lieblingsstücke-lieblingsschmuck-armbänder-ringe-perlenarmband-valentino-glam-lock-susanne-heidebach-miss-suzie-loves-plisseehose-zara-thomas-sabo-fashionblogger-munichblogger-münchenblogger-rose-perlenring-geschenkidee-blogger-roter-nagellack

Ein Schmuckstück hat immer eine Bedeutung.
Wir verbinden Erinnerungen an geliebte Menschen, aufregende Urlaube oder schöne Geburtstage mit unseren Schmuckstücken.
Vergangene Glücksmomente werden beim Blick auf das Lieblingsstück wieder lebendig und schmeicheln unserer Seele.
Ein Schmuckstück setzt ein Zeichen. Nicht umsonst tragen wir Ringe als Zeichen der Ehe und der Verbundenheit.
Auch Freundschaftsarmbänder zieren unsere Handgelenke als Symbole der Zusammengehörigkeit.

schmuckliebe-lieblingsstücke-lieblingsschmuck-armbänder-ringe-perlenarmband-valentino-glam-lock-susanne-heidebach-miss-suzie-loves-plisseehose-zara-thomas-sabo-fashionblogger-munichblogger-münchenblogger-rose-perlenring-geschenkidee-blogger-roter-nagellack

Thomas Sabo – Lieblingsstücke mit Bedeutung

Bereits vor der Zusammenarbeit mit Thomas Sabo*, habe ich einige Schmuckstücke des bekannten Schmuckherstellers mit Sitz im schönen Frankenland besessen.
Thomas Sabo bietet für jede Gelegenheit die passende Kreation.
Bekannt wurde das Label hauptsächlich durch hochwertigen 925 Sterlingsilber Schmuck.
Zu meiner Schulzeit waren besonders Charms für Armbändern und Halsketten beliebt, die bis heute nichts von ihrem Charme eingebüßt haben.
Nicht umsonst gibt es jährlich mehrere Charm-Kollektionen von Thomas Sabo.

schmuckliebe-lieblingsstücke-lieblingsschmuck-armbänder-ringe-perlenarmband-valentino-glam-lock-susanne-heidebach-miss-suzie-loves-plisseehose-zara-thomas-sabo-fashionblogger-munichblogger-münchenblogger-rose-perlenring-geschenkidee-blogger-roter-nagellack

Besonderheiten, die ich erst durch die Zusammenarbeit für mich entdeckt habe und unbedingt mich euch teilen möchte, sind definitiv die Schmuckstücke mit echten Süßwasserzuchtperlen.
Aber auch die personalisierteren Armbänder, die es neben klassischem Silber auch in Rosé und Gelbgold gibt, sind für mich absolute Eyecatcher und vor allem als Geschenk mit persönlicher Note eine tolle Idee.

“Jeder schöne Augenblick ist eine Perle, die wir auf die Kette unseres Lebens fädeln.
Und jeder glitzernde Glücksmoment, den wir genießen, macht unsere Kette ein kleines bisschen kostbarer. “
–    Jochen Mariss

 

schmuckliebe-lieblingsstücke-lieblingsschmuck-armbänder-ringe-perlenarmband-valentino-glam-lock-susanne-heidebach-miss-suzie-loves-plisseehose-zara-thomas-sabo-fashionblogger-munichblogger-münchenblogger-rose-perlenring-geschenkidee-blogger-roter-nagellack

Mules – Sam Edelman
Plisseehose – ZARA
XXL Strohhut – Mint&Berry
Armkettchen – Thomas Sabo
Damenringe – Thomas Sabo

 

Ohne welches schmucke Lieblingsstück verlasst ihr nie das Haus?

Allerliebste Grüße,
Susa

 

 

Werbung/Advertisment – in freundlicher Kooperation mit Thomas Sabo

 

Location Hotel Schloss Lebenberg, Kitzbühel 
Photos by Rebecca Niggemann @pineapplesandpumps

 

 

Folge:

12 Kommentare

  1. 27. April 2018 / 6:55

    Wirklich tolle Schmuckstücke Susa – vor allem die Ringe gefallen mir supergut!! 🙂
    Je alter ich werde, umso mehr mag ich auch “echten”Schmuck und verzichte (vor allem bei Ringen und Ohrsteckern) mittlerwile fast komplett auf Modeschmuck und trage lieber Gold bzw goldplattiert 😉

    Happy weekend ♥
    xxx
    Tina

    https://styleappetite.com

  2. Sabrina
    25. April 2018 / 17:32

    Ein toller Artikel, liebe Susa! Deine Armkettchen und Ringe von Thomas Sabo sehen super aus! Schöner Schmuck macht ein Outfit eben erst so richtig komplett! Ich verlasse das Haus eigentlich nie ohne Ohrringe und ohne eine Uhr. Ich fühl mich sonst einfach nicht vollständig angezogen!

    LG Sabrina

  3. 25. April 2018 / 12:40

    Was für ein toller Beitrag, meine Liebe! Ich finde Schmuck auch ganz wichtig! Es muss nicht viel sein, aber ein paar ausgewählte Lieblingsstücke trage ich immer. Dazu gehören eine goldenen Uhr, meine Glückskette und mein Verlobungsring! Und ich gehe nie ohne Ohrringe aus dem Haus 😉

    Liebst, Sarah-Allegra
    http://www.fashionequalsscience.com/

  4. 25. April 2018 / 4:39

    Hallo liebe Susa,
    ich bin ja auch ein Schmuck-Fan und liebe die Marke Thomas Sabo! Du zeigst hier eine tolle Auswahl, die wunderbar zu dir und deinem Outfit passt! Mein Favorit ist ja der Ring mit roten Akzenten =)
    Viele Grüße und bis bald
    Susanne

  5. Lena
    24. April 2018 / 19:09

    Schöner Beitrag, wirklich sehr schöne Schmuckstücke hast du da! Da ist man doch gleich versucht sich ein neues Schätzchen zu gönnen!
    Ich kann das Haus ohne meine Uhr, Ohrringe und eine Halskette auch nicht verlassen. Vor allem wenn mein Outfit mal schlichter ausfällt liebe ich es mit Halsketten und Ohrringen alles etwas aufzupimpen
    Liebe Grüße Lena

  6. kleinemary
    24. April 2018 / 19:04

    Hallo Susa,
    die Plisseehose und der XXL Hut kreiern so einen verträumten und romantischen Look. Dann noch der verspielte Schmuck dazu. Ich glaube, den Style muss ich kopieren. Danke für die Inspiration! Liebe Grüße aus dem Schwabenländle

  7. Annile_
    24. April 2018 / 18:59

    Oh, was für tolle Armbänder!

  8. Jasmin
    24. April 2018 / 18:56

    Total der schöne Artikel! Die Schmuckstücke sind wirklich wunderschön und so zeitlos! Ich persönliche verlasse das Haus nie ohne meine Uhr und halte immer alles in Silber, vielleicht werde ich da auch mal umschwenken und Silber zu Rosegold tragen, sieht ja immerhin mega toll aus bei dir

  9. 24. April 2018 / 18:53

    Ein sehr schöner Beitrag liebe Susa. Ich liebe Schmuck. Er gehört zu mir und jeden Tag trage ich mindestens einen Ring und Ohrringe. Ich liebe es auch, Schmuck geschenkt zu bekommen. Vor allem als ein Zeichen der Liebe finde ich bedeutet Schmuck unheimlich viel. Aus Kleidung kann man herauswachsen etc. aber Schmuckstücke halten ein Leben lang.
    Dein Ring mit den beiden Perlen gefällt mir unheimlich gut. Ich trage Silber und Gold inzwischen auch sehr gerne miteinander.

    LG Katharina
    http://dressandtravel.com

  10. Romy
    24. April 2018 / 18:49

    Liebe Susa,
    das ist wieder mal ein sehr gelunger Blogpost von dir! Da wird einem wieder bewusst, was für einen Stellenwert Schmuck haben kann. Ich persönlich verzichte auch nicht gern auf eine Uhr am Handgelenk. Ohrringe trage ich auch so gut wie jeden Tag. Besonders bei Ringen finde ich die Qualität sehr wichtig – ich hasse diese grünblauen Ränder am Finger, die Billigringe so oft hinterlassen. Deinen neuen Thomas Sabo Ring mit den roten Steinchen könnte ich mir bei mir auch gut vorstellen. 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

code