Queen of the Wilderness

…eine Liebeserklärung an die Heimat

.
Eigentlich waren die Aufnahmen nur als “Probeschüsse” gedacht um die ideale Einstellung und das perfekte Licht für einen Outfitshoot mit meiner neuen Spiegelreflexkamera herauszufinden.
Dann aber gefielen mir die Bilder so gut, dass ich sie euch einfach nicht vorenthalten möchte.
.

IMG_0770
.
Ich war schon immer ein Kind vom Lande. 
Ich bin in einem kleinen Dorf nahe der bayrischen Hauptstadt geboren und mehr oder weniger sesshaft geworden.
.


Dass das Leben auf dem Land nicht immer nur Vorteile und wild-romantische Kulissen wie bei Rosamunde Pilcher verspricht versteht sich von selbst.
Dennoch genieße ich die Vorzüge des Landlebens – auch wenn es mich mitunter oft nach München verschlägt, denn die Abwechslung und bunte Vielfalt brauche ich ab und zu um mich wieder “lebendiger”  zu fühlen. 
Manchmal tut es einfach gut sich in der Masse treiben zu lassen und möglichst viele Eindrücke in sich aufzusaugen, um die darauf folgenden Tage davon zu zehren.
.

IMG_0756
.
.
IMG_0766
.
Doch um der Hektik und dem damit verbundenen Stress der Großstadt (und der Arbeit) zu entfliehen gibt es für mich nur eine Lösung: 
Back to Nature, into the Wilderness. 
Ab in die Wildnis! 
.
Auch wenn diese nicht mehr ganz so ursprünglich ist wie vielleicht vermutet, denn auch auf dem Land gibt es mittlerweile Internet (jawohl, die Herrschaften, wir sind mobil!) und die wenigsten Leute, welche ich kenne bewirtschaften noch Land oder kümmern sich klischeehaft um Kühe oder Schafe.
Willkommen im 21. Jahrhundert. 
In der schnelllebigen Zeit in der sich jeder selbst der Nächste ist.
In Zeiten von Instagram-Geltungssucht und Selfiewahn.
In Zeiten von Hektik, Unersättlichkeit und der Suche nach dem Inneren Glück.
.
Warum es ausgerechnet auf dem Land (und in der Kleinstadt) so schön sein soll?
In der vermeintlichen Abgeschiedenheit, jenseits von Großstadtflair und angesagten Modeboutiquen, die wir als Teilzeit-Fashionistas so sehr lieben?
.
IMG_0739
.
Kommt näher, ich erzähl’s euch:
.
Meine Top 10 Gründe, weshalb es sich lohnt auf dem Land zu leben…
.
1. Wo sonst wird man früh am Morgen vom Zwitschern der Vögel aufgeweckt? 
Genau – auf dem Land. 
.
2. Nirgendwo sonst kann man dem Klang der Frösche und Grillen an einem warmen Sommerabend  mit einem Glas Wein (oder zwei) lauschen, ohne vom Lärm vorbeifahrender Autos akustisch belästigt zu werden.
.
3. Wo sonst kennt man noch den Großteil seiner Nachbarn namentlich? (Und die Namen ihrer Kinder, des Katers und den Namen des Goldfischs?) 
.
4. Hilfsbereitschaft wird auf dem Land noch groß geschrieben – die Neugierde jedoch auch, was nicht immer ein Nachteil ist, denn wer braucht schon eine Alarmanlage, wenn er aufmerksame Nachbarn hat?
.
5. Auf dem Land hat die Hektik noch nicht in der Form um sich gegriffen wie in der Stadt. Man nimmt sich mehr Zeit, beim Einkaufen,  beim Arzt und sogar beim samstäglichen Morgentratsch mit dem Postboten, der ankommenden Pakete kreativ über den Gartenzaun wuchtet.
.
6. In keiner Stadt der Welt ist der Sternenhimmel derart strahlend, funkeln die Sterne derart hell wie in der endlosen Weite des Himmelszelts, das sich in jener schwarzen Intensität nur auf dem Land zeigt (Natürlich gibt es Strom hier, Straßenlaternen inbegriffen).
.
7. Nur auf dem Land bietet die Natur selbst die schönsten Fotolocations. Man entdeckt immer wieder neue Ecken und Plätze, die sich je nach Jahreszeit verändern, immer spannend bleiben.
.
8. Wo sonst hat man Seen, Wälder und Wiesen um sich herum, kann dort Schwimmen, Joggen, Radfahren und Spazieren gehen, ohne den Autoschlüssel auch nur zur Hand zu nehmen?
.
9. Nirgendwo sonst ist die Luft nach einem Regenschauer derart frisch und rein wie auf dem Land. Man nimmt hier ohnehin viel mehr Gerüche war als beispielsweise in der Stadt, wie mir jedes Mal aufs Neue auffällt, wenn ich z.B. aus München zurück komme.
.
10. Und überhaupt: Kinder auf dem Land sind laut Studien die gesündesten.
Ronja Räubertochter hatte schließlich auch keine bekannten Allergien. 🙂 
.
.
IMG_0788
Rock – Shein./ Off-Shoulder Shirt – H&M.

 

Wie sieht es bei euch aus?
Würdet ihr das Stadtleben gegen ein Leben auf dem Land eintauschen?
Mit welchen Klischees habt ihr angesichts des „Landlebens“ zu kämpfen?

.
.
Viele Grüße,
Eure Susa ♥
Folge:

16 Kommentare

  1. 13. September 2016 / 2:14

    Ich liebe es einfach in einem kleinen Vorort zu leben. In der Stadt ist es mir meistens zu laut und man muss lange suchen, bis man ein Stückchen Natur gefunden hat…

    Liebe Grüße,
    Kathleen von http://www.kathleensdream.de

  2. 12. September 2016 / 19:15

    Ein super schöner Beitrag, ich bin auch vom Lande und versteht dich vollkommen. Das Landleben ist schon etwas wunderschönes 🙂
    Dein Outfit gefällt mir total gut, besonders der schöne Rock <3

    Liebe Grüße Martina
    http://www.kleidsam.org

  3. 12. September 2016 / 16:49

    Das sind wirklich wunderschöne Fotos und das Abendlicht zaubert ein formidables Licht herbei!
    Ich bin weder Stadt- noch Landkind. Mir sind in der Tat die Städte am liebsten, die eine “mittlere” Größe haben, damit man ein wenig Großstadtflair hat, man aber auch schnell der Hektik entfliehen kann. Für Urlaube finde ich es wahnsinnig schön mitten in´s Nirgendwo zu fahren und einfach die Natur zu genießen 🙂
    Einen schönen Abend und allerliebst
    Melia Beli
    http://www.meliabeli.de

  4. 12. September 2016 / 8:37

    Achja und dass man wirklich jeden kennt, hab ich wirklich in der Stadt vermisst. Ich weiß bis heute nicht, wer meine Nachbarn in Hamburg waren. 😀

    xx, Bella Julie.

    http://www.bellaswelt.com

  5. 12. September 2016 / 8:33

    Also ich bin 16 Jahre auf dem Land aufgewachsen und wollte unbedingt in die Stadt. Sind dann auch nach Hamburg gezogen und nun nach sechs Jahren Hansestadt, geht’s sogar in die Hauptstadt. Ich mag das Stadtleben. Es wird nie langweilig, man lernt viele Menschen kennen, aber manchmal vermisse ich schon das Landleben. Ich hatte so viel intensivere Freundschaften. Und die riesigen Haus-Garten-Partys im Dorf waren so viel cooler als so ein kleines Sit-In in einer Ein-Zimmer-Wohnung. Und das waren Zeiten als ich mich unbeobachtet im Garten entblössen konnte, um mich in der Sonne zu brutzeln. 😀 Und ich konnte meinen Hund einfach im Garten rumlaufen lassen, wenn es regnet oder schneit und musste mich nicht raus quälen, um ein kleines Stück Grünfläche zwischen den Straßen zu suchen. Also es hat alles seine Vor- und Nachteile. Als ich damals wegzog, wollte ich nie wieder zurück. Heute könnt ich mir schon vorstellen, eine zeitlang wieder auf dem Land zu leben.

  6. 10. September 2016 / 19:35

    Du hast es wunderbar auf den Punkt gebracht, warum es einfach herrlich ist auf dem Land zu leben! Danke dafür, denn mir geht es genauso. Toller Rock <3
    xx Rena
    http://www.dressedwithsoul.com

  7. 8. September 2016 / 9:52

    Besonders das vorletzte Bild mit dem schönen Gegenlicht gefällt mir sehr gut. Mehr davon!

    Liebst <3, Anna

  8. 8. September 2016 / 9:05

    Also liebe Susa dein Blog macht einfach super Laube und ich habe mich selbst in deinem Beitrag wiedergefunden weil ich selbst in einem Dorf wohne und es liebe!!!! Deine Top 10 ist toll geschrieben und du hast es auf den Punkt gebracht! Auch wenn ich gerne ab und zu in die Stadt fahre freue ich mich immer nach hause zu kommen….Die Bilder sind ein Traum ..Ach du bist einfach eine tolle lebenslustige Frau!!! Alles Liebe Isabel von http://www.isabelsbackblog.com

  9. 7. September 2016 / 20:01

    Ich kann dich sooo gut verstehen meine Süße und ich gebe dir absolut Recht!
    Ich wohne selbst im Dorf bzw auf dem Land.
    Und bin genauso wie du.
    Ab und an brauch man das Cityleben, sich in der Masse zu bewegen.. Aber es geht nichts um das Leben in der Idylle und Ruhe.
    Und ich könnte es nicht besser begründen und sagen, als du es getan hast.

    Deine Fotos sind wirklich toll geworden
    Vor allem die Lichtspiele gefallen mir sehr gut.
    Ich wünsche dir noch einen wundervollen Abend :*

  10. Carina
    7. September 2016 / 5:17

    Toller Blogpost Liebes und diese Fotos Sie werden von Mal zu Mal besser!
    Ich gebe dir Recht, ein Leben auf dem Land bietet so einige Vorzüge. Ich selbst bin auch nur “in der Nähe” der Stadt groß geworden und liebe es am Stadtrand zu wohnen.

    Dickes Bussi

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

code