Outfit: Don’t call me Sweetheart

…warum Frauen nicht immer als süß bezeichnet werden wollen

 
Du bist ja eine ganz Süße! 
Wie du meinst… pass bloß auf, dass du keinen Zuckerschock bekommst, mein Lieber.
 .img_2049

Ab einem gewissen Alter – Himmel, ich hör mich an wie eine alte Frau – möchten wir nun mal nicht mehr nur als „süß“ bezeichnet werden.
Dann schweben uns eher Begriffe wie sinnlich, unwiderstehlich und sexy vor.
Einige Menschen lernen es aber nie, für die werden wir immer süß und niedlich bleiben, egal was wir tun und egal wie seriös wir uns kleiden.
 .
img_2024
.
Auch wenn wir es im Moment angesichts der aktuellen Modetrends nicht vermeiden können Kleinmädchencharme zu versprühen.
Rosa, Rüschen, Blümchen und auch niedliche Bommelmützen haben schon längst wieder Einzug in unsere Schränke gehalten.
Auch ich bin angesichts dieses Wollcaps mit den zwei Puschel-Öhrchen von H&M schwach geworden.
Aber es lässt sich einfach unschlagbar kombinieren, wie ich finde. Zuuuuckersüß, nicht?!
.
img_2018.
Wir denken viel zu sehr in Schubladen.
Oder habt ihr nicht auch sofort das Bild von Schulmädchen im Kopf, wenn ihr kurze Röcke mit Schottenkaros seht? 
.
img_2063
.
Männer fühlen sich automatisch von Röcken angezogen – scheinbar ein Ur-Instinkt, der ihnen signalisiert, dass in dem Rock ein paarungswilliges Weibchen steckt.
Und wenn der Rock dann auch noch kariert ist: Umso besser! Der erhöhte Kleinmädchencharme treibt die Herren der Schöpfung zu Höchstformen an.
(Stellt euch an dieser Stelle bitte Tarzan vor, wie er sich wild auf die Brust trommelt und seinen berühmten Schrei ausstößt.)
.
img_2050
.
Aber zurück zum eigentlichen Thema: 
Ich für meinen Teil bin jeden Tag froh, wenn ich meine Bürouniform zum Feierabend hin ablegen kann. 
Dann schlüpfe ich schnell in bequeme Leggings und der obligatorische Kuschelpulli darf in der kalten Jahreszeit natürlich auch nicht fehlen.
Oversize Pullis halten nicht nur warm  – Viva la Zwiebellook! – sondern kaschieren auch ein Plätzchen-Bäuchlein, dass komischerweise immer um die Weihnachtszeit herum vermehrt auftritt.
Ein kurzes Röckchen dazu,  Mütze auf – und schon erhöht sich der Niedlichkeitsfaktor.
.
img_2051
Cap – H&M
Pullover – Edited
Schal – Fraas
Stiefeletten – Tamaris
Tasche – Michael Kors ( ähnliche hier )
.
Und wie Moral von der Geschichte?
Don’t call me Sweetheart!
Auch wenn ich verdammt nochmal unwiderstehlich mit diesem Cap aussehe. 🙂
.
Wie findet ihr den Look?
.
.
Eure Susa
Folge:

32 Kommentare

  1. 7. Dezember 2016 / 10:29

    Ah was für ein zuckersüßer Look – bitte verzeih, wenn ich dich auch als süß bezeichne ;-D hihi ich konnte einfach nicht anders – die Cap ist ja mal der Knaller, nach der muss ich auch mal Ausschau halten 🙂

    Hab noch einen wunderbaren Tag Liebes ♥

    xxx
    Tina

  2. 5. Dezember 2016 / 21:12

    Deinen Look finde ich total super. Dein Schal gefällt mir richtig gut, der ist ein richtig schöner Farbklecks in deinem Look.

    Liebe Grüße, Milli
    (http://www.millilovesfashion.de)

  3. 5. Dezember 2016 / 18:22

    Genialer Post! Ich hab herzlich gelacht und kann deine Problem mit dem „süß“ sein total verstehen, irgendwann will man eben nicht mehr „süß“ sein.
    Liebste Grüße
    Heidi von wilderminds.de

  4. 5. Dezember 2016 / 7:16

    Tolles Outfit und diese Tasche*-*
    Die Tasche steht ganz oben auf meiner Wunschliste..
    Liebst, Julia | Liebst, Julia | Julysbeautylounge

  5. Elke
    4. Dezember 2016 / 16:11

    Also, liebe Susa- das Käppi ist ganz süß und die ganze Kombi nicht nur bequem, sondern modisch und schick. Ehrlich gesagt gefällst du mir aber generell in Hosen besser. Vielleicht ist ja das nächste Mal wieder etwas für meinen Geschmack dabei…

  6. 3. Dezember 2016 / 20:05

    Dein Outfit ist toll 🙂 Ich kann dich sogar gut nachempfinden, ich bekomme auch immer nur gesagt ich wäre süß. Eine Zeit lang hat es mich gestört, aber irgendwie gehört es doch auch zu uns, oder? Ich finde dich nicht nur süß sondern auch sehr hübsch und sympathisch 🙂

    Hab ein zauberhaftes Wochenende!
    in high fashion laune

  7. 2. Dezember 2016 / 9:11

    „Wir denken viel zu sehr in Schubladen.
    Oder habt ihr nicht auch sofort das Bild von Schulmädchen im Kopf, wenn ihr kurze Röcke mit Schottenkaros seht?“
    Ja das tun wir. Das tut jeder und es ist normal. Ich hasse Schubladendenken, bin aber selber geschockt darüber wenn ich Menschen ganz falsch eingeschätzt habe und bin umso wütender auf mich, dass die Gesellschaft einen so umgepolt hat.
    Und jetzt zum Outfit: Hammer siehst du aus! Die Mütze habe ich in H&M auch entdeckt, habe mich aber für einen Stirnband entschieden/Ohrenwärmer Dings entschieden :’D
    Liebe Grüße,
    Mai von Monpipit.de

    xox

  8. 1. Dezember 2016 / 9:02

    Du siehst unwiderstehlich aus liebe Susa!!!! Ich will diese Mütze auch und die Tasche sowiesoich stehe auch auf dicke Kuschelpullis, im Winter ist das Pflicht! Schönen Donnerstag süße!!!
    Liebe grüße Isabel Von http://www.isabelsbackblog.com

  9. 30. November 2016 / 20:48

    Tolles Outfit!!
    Der Schal gefällt mir besonders gut.
    Ich liebe es auch mich nach der Arbeit was gemütliches anzuziehen und jetzt im Herbst/Winter genau wie du, Oversized Pullis 😀

    Liebste Grüße Tamara
    FASHIONLADYLOVES

  10. 30. November 2016 / 14:11

    Liebe Susa,

    genau vor diesem süßen Mützchen stand ich auch vor ein paar Tagen und war kurz davor es zu kaufen. Ich finde es nach wie vor noch super niedlich, aber der Preis war mir dann doch etwas touch too much.
    Weißt du, diese ganze „Süßes, braves, liebes-Mädchen“-Image ist meiner Meinung nach ein hausgemachtes Problem, denn viele Frauen streben genau diese Charakteristika an und da darf man sich nicht wundern, wenn Männer es pauschalisiert anwenden. Bis zu einem gewissen Alter finde ich akzeptabel, aber spätestens im Berufsleben sollte Frau sich überlegen, wie sie rüberkommen möchte und ob es so erstrebenswert ist, als süß zu gelten. Du merkst, ich habe da eine leichte Aversion gegen 😀

    Allerliebst und abschließend noch ein großes Kompliment für deinen schönen Look!

    Melina
    http://www.meliabeli.de

  11. 30. November 2016 / 7:38

    Tolles Outfit! Die Cap sieht wirklich sehr süß aus und steht dir richtig gut! Übrigens habe ich die gleichen Stiefeletten in taupe 🙂

    Liebe Grüße,
    Jana von bezauberndenana.de

  12. 29. November 2016 / 20:40

    Du, ich denke das hat gar nichts mit Alter zu tun – ich wollte noch nie wirklich als süß bezeichnet werden. Gar nicht. Finde ich irgendwie weird und abwertend. Dein Outfit finde ich aber richtig richtig toll! Vor allem den Hut mag ich 🙂

    Love, Kerstin
    http://www.missgetaway.com/

  13. 29. November 2016 / 17:52

    Du siehst toll aus, steht dir richtig gut, vor allem das Cape find ich sehr süß…äh umwerfend 😉 Ich mag deinen Schreibstil total gerne, werde sicher öfter bei dir vorbeischauen 🙂 Glg, Lisa von http://www.whoislisar.com

  14. 29. November 2016 / 13:25

    Oh ich stimme dir vollkommen zu! Manchmal möchte ich auch nicht süß genannt werden… 😉
    Tolles Outfit! Speziell die Cap ist echt cool!

    Eine schöne Woche und ganz liebe Grüße,

    Sophia

    http://www.piefka.com/

  15. 29. November 2016 / 10:39

    Meine liebe Susa, sorry dass ich das jetzt sage, aber du schaust zuckersüß aus in dem Look, irgendwie so weihnachtlich mit dem Karo und rot, also soooowas von genau meins und ganz ehrlich. Ich werde sogar gerne als süß bezeichnet, ich war und werde nie als sexy Vamp rüberkommen, das bin ich einfach nicht und will ich auch gar nicht sein. Ich mag es süß und lieb zu sein und kann aber auch verstehen, dass man bei meiner eher geringen Körpergröße halt sofort diese Verbindung herstellt, ich überlasse das sexy sein den anderen. Meine Hübsche, ich wünsche dir einen ganzzzzz fabelhaften Dienstag, alles Liebe und ganz ganz liebe Grüße, x S.Mirli (http://www.mirlime.com)

  16. 29. November 2016 / 9:43

    Haha liebe Susa, so ist das eben! Vor dem „süß-sein“ kan man sich gar nicht retten- den Stempel hat man eben aufgedrückt bekommen 🙂 Dieses Rock-Ding bei Männern ist tatsächlich so eine Sache, die ich nie richtig begreifen werde. Aber gut- Männer eben. Dein Outfit gefällt mir super gut, die Farbtupfer mit der Tasche und den Karo-Accessoires sind toll! ♥
    Liebst, Melina
    http://www.melinaalt.de

  17. 29. November 2016 / 8:50

    Liebe Susa,
    ich finde deinen Post schrecklich schön. Ehrlich und sympathisch! Du hast nicht einfach nur ein Outfit gepostet, sondern uns eine Geschichte mit einer Botschaft erzählt.
    Bitte mehr davon(:
    Liebe Grüße
    Anne
    http://trustyourgut1.blogspot.de/

  18. 28. November 2016 / 21:25

    auch wenn ich deinen Look absolut bezaubernd finde liebe Susa, kann ich deine Statement absolut nachvollziehen!
    als kleine Frau in dieser Welt hat man dieses Attribut ja ganz schnell weg und so leid es mir für diejenigen tut, die einem diese „Kompliment“ machen, irgendwann mag man es einfach nicht mehr hören …

    das ist aber natürlich kein Grund sich nicht mit solchen schönen Kleidungsstücken zu schmücken. ob klein oder groß jeder darf was er mag!

    wünsche dir eine wundervolle Woche,
    ❤ Tina
    https://liebewasist.wordpress.com/
    https://www.instagram.com/liebewasist/

  19. 28. November 2016 / 20:25

    Oh meine liebste Susa, du siehst so süß aus 😀 nein, Spaß beiseite. Natürlich siehst du umwerfend in deinem Outfit aus!
    Und das mit der „Süßen “ kenne ich zu gut. Gerade die Körpergröße von stolzen 1,58m machen es den Herren der Schöpfung wohl schwer, eine junge Dame auch als sexy oder ähnliches zu bezeichnen.
    Aber! #whoruntheworld Girls! Davon lassen wir uns nicht einschüchtern. Süße Rüschen und andere aktuelle Trends hin oder her. Wir haben alle unsere Reize. Und entweder die Männer erkennen dies und wissen dies auch zum Ausdruck zu bringen oder nicht.
    So lange wir wissen, wie wir mit unseren Reizen spielen können.
    Dein Look finde ich ganz toll meine Liebe!
    Hab noch einen wundervollen Abend

    xx
    Sinah

  20. 28. November 2016 / 19:22

    haha ich hab das bild gesehen und hab gedacht man sieht die süss aus
    haha – darf ich das so schreiben?
    jaja ich weiß, sobald ich vom brüro zuhause bin schlüfpe ich ich in meine jogginghose und freue mich auf ein super bequemes outfit 🙂
    glg katy

    LAKATYFOX

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

code